NEWSHUB
Sumatra-Nashörner extreem bedroht
05.12.2018 21:49 Uhr
WWF Naturschützer fangen seltenes Nashorn ein

Borneo/Provinz Pahu, 05.12.18: WWF Tierschützer haben sich einen Plan überlegt, um die letzten Sumatra-Nashörner vor dem Aussterben zu schützen: Sie bauen Fallen, darin sollen die Tiere eingefangen und anschließend in ein Schutzgebiet gebracht werden. Mit einem ersten Tier ist ihnen das nach fünf Monaten Arbeit und Warten gelungen. Das Weibchen wurde in Indonesien auf Borneo gefangen und hat den Transport in das Schutzgebiet gut überstanden. Die Helfer hoffen, dass sich die Nashörner dort dann vermehren. Dann könnten sie hoffentlich irgendwann in die Natur entlassen werden. Mit dem Schwinden der asiatischen Urwälder geht der Lebensraum der Nashörner immer weiter zurück. Abholzung um Platz für Palmölplantagen zu schaffen und Papierfabriken, sowie Wilderei haben dafür gesorgt, dass die Dickhäuter inzwischen zu den bedrohtesten Tieren der Welt gehören.

Auch interessant
Bye, bye Roger - Australien trauert um berühmtes Känguru
Eisbärenbaby: Kuschelnd Knaller verschlafen
Baby-Pumas haben ein neues Zuhause gefunden
Neujahrsglück im Zoo: Vier Geparden-Babys sind qietschfidel
Schimpanse Robby soll Lebensabend im Zirkus verbringen
Eisbärchen im Tierpark Berlin öffnet Augen