NEWSHUB
Neujahrsansprache von merkel
30.12.2018 09:49 Uhr
Merkel sieht Deutschland vor wichtigen Aufgaben

Berlin, 31.12.18: In ihrer Neujahrsansprache hat Angela Merkel die Bürger auf eine wachsende internationale Verantwortung Deutschlands und einen weiteren Strukturwandel der Wirtschaft eingestimmt. Die Kanzlerin setze auf globale Zusammenarbeit, um die Herausforderungen unserer Zeit zu meistern. OTON Angela Merkel, Bundeskanzlerin «Da ist die Schicksalsfrage des Klimawandels, die der Steuerung und Ordnung der Migration. Da ist der Kampf gegen den internationalen Terrorismus. In unserem eigenen Interesse wollen wir alle diese Fragen lösen und das können wir am besten, wenn wir die Interessen anderer mitbedenken. Deutschland wird ab morgen für zwei Jahre Mitglied im UN-Sicherheitsrat sein und sich dort für globale Lösungen einsetzen. Wir steigern unsere Mittel für humanitäre Hilfe und Entwicklungshilfe, aber auch unsere Verteidigungsausgaben weiter.» In der Ansprache schlug die Bundeskanzlerin auch selbstkritische Töne an. Sie sprach die lange Zeit der Regierungsbildung und interne Streitigkeiten an. Doch würden wir die Herausforderungen unserer Zeit nur meistern, wenn wir zusammen halten, so die Kanzlerin. OTON Angela Merkel, Bundeskanzlerin «Dabei ringen wir um die besten Lösungen in der Sache. Immer häufiger aber auch um den Stil unseres Miteinanders, um unsere Werte: Offenheit, Toleranz und Respekt. Diese Werte haben unser Land stark gemacht. Für sie müssen wir uns gemeinsam einsetzen - auch wenn es unbequem und anstrengend ist.»

Auch interessant
Seehofer warnt vor Sorglosigkeit im Umgang mit Daten
Steinmeiers Weihnachtswunsch: Miteinander reden!
Rückblick: Krisen und Konflikte - Merkels Jahr 2018
Merkel: Auswahl unter Kandidaten ist «Demokratie pur»
Nach Datenleck: Dobrindt warnt vor voreiligen Debatten
Kramp-Karrenbauer: Kein Riss in der CDU