NEWSHUB
Mehrere Tausend Euro Schaden
30.10.2018 09:52 Uhr
Wildschweine verwüsten Schwimmbad

Pulsnitz, 30.10.18: Das Naturbad Pulsnitz ist beliebt bei den Gästen. Vermutlich waren es aber nicht die Bikininixen, die hier die ganze Liegewiese umgegraben haben. Bademeister Steffen Wolf wollte es genau wissen. Die Fotofalle erwischte die hungrigen Mäuler auf frischer Tat: O-Ton von Steffen Wolf, Bademeister «Ja, nach unser Badesaison hat uns eine Horde Schweine heimgesucht und unser Bad - man siehts - in größerem Ausmaß verwüstet.» Die Wildschweine suchen nach Regenwürmern und Käfern in der Erde. Ihnen ist egal, dass das Walkmühlenbad der Mensch für sich reserviert hat. Die 25 Zentimeter tiefen Narben im Gras kosten aber vor allem den Menschen etwas. O-Ton von Kay Kühne, Stadt Pulsnitz «Besonderes Problem sind die Schäden im hinteren Bereich, also dem Sportplatz, der ist im Grunde aktuell nicht mehr bespielbar. Hier sind wir am Überlegen, wie wir diese Schäden mit geringem Aufwand oder geringem finanziellen Kraftakt beseitigen können.» Die untere Jagdbehörde hat nun eine Abschussgenehmigung für das Bad erteilt. Außerdem sollte ein Zaun zum Wald Abhilfe schaffen. Dann werden Waschbären, Fischotter und Co. wohl nicht mehr im schönen Naturbad ihr Futter suchen, sondern im Wald.

Auch interessant
Baby-Pumas haben ein neues Zuhause gefunden
Eisbärenbaby: Kuschelnd Knaller verschlafen
Eisbärchen im Tierpark Berlin öffnet Augen
Freude über Nachwuchs: Eisbärbaby im Tierpark Berlin geboren
Die Schweiz stimmt ab: Machen Hörner Kühe glücklicher?
WWF Naturschützer fangen seltenes Nashorn ein