NEWSHUB
Forsters Album «Liebe» ist nicht mehr so bunt, sondern reifer
13.11.2018 09:05 Uhr
Mark Forster wird auf seinem neuen Album persönlich

Berlin, 13.11.18: Man kennt ihn aus «The Voice of Germany» als den Aufgedrehten mit Hipsterbrille, Kappe und Dreitagebart. Jetzt will Mark Forster mit seinem vierten Studioalbum «Liebe» wieder durch seine Musik in der Vordergrund treten. Und auch hier nimmt er - wie gewohnt - kein Blatt vor den Mund. O-TON Mark Forster, Sänger «Ich verfeiner meine Sprache und mein Ansatz verändert sich so ein bisschen. Ich bin viel konkreter auf dieser Platte. Ich sag einfach Sachen unverklausulierter als früher.» Der Musiker, steht wie kaum ein anderer für deutschen Gute-Laune-Pop mit Ohrwurmgarantie. Und auch die erste Single aus dem neuen Album, «Einmal» lädt zum Mitsingen ein. Ausschnitt Einmal O-TON Mark Forster, Sänger «Es hat natürlich den Nachteil, dass die Leute, über die ich singe, sich angesprochen fühlen. Das kann auch zu peinlichen Situationen führen, wenn das Gegenüber weiß, was ich denke. Es gab bei dem Album wirklich Songs, bei denen ich diskutieren musste, ob ich sie überhaupt veröffentlichen darf oder nicht.» Auch wenn «Liebe» nicht mehr so bunt, sondern reifer und persönlicher daherkommt, freuen sich die Fans sicherlich schon auf die Veröffentlichung. Das Album erscheint am 16. November.

Auch interessant
Andrea Bocelli landet erstmals auf Platz eins der US-Charts
Neues Album: Rita Ora nach Zoff mit Plattenfirma zurück
Mark Forster vom Erfolg am Ballermann überrascht
Ed Sheeran toppt alle mit Rekordeinnahmen
20 Jahre DJ Ötzi: «Unter der Haube steckt viel mehr»
Gründer von Led Zeppelin: Jimmy Page wird 75