NEWSHUB
Nur 30 Jahre alt geworden
11.02.2019 15:32 Uhr
Ruder-Olympiasieger Maximilian Reinelt stirbt beim Skifahren

Dortmund, 11.02.19: Ruder-Olympiasieger Maximilian Reinelt ist beim Skifahren im Schweizer St. Moritz gestorben. Das teilte der Deutschlandachter mit. Der Sportler wurde nur 30 Jahre alt. Maximilian Reinelt wurde mit dem Achter 2012 in London Olympiasieger. 2016 holte er in Rio de Janeiro Silber. Er wurde zweimal Welt- und fünfmal Europameister. Der Mediziner beendete seine Sport-Karriere nach den Olympischen Spielen in Brasilien. Der Deutschlandachter schreibt in einer Mitteilung: «Er war in erster Linie ein Freund, jemand auf den wir uns nicht nur im Training und Wettkampf, sondern im gesamten Leben verlassen konnten.» Eigentlich wollte Reinelt das U23-Team als Mannschaftsarzt ins Trainingslager nach Spanien begleiten. Seine Todesursache war zunächst nicht bekannt.

Auch interessant
Drei Menschen sterben in brennendem Auto - Säugling gerettet
Paris stellt sich im Streit um Gaspipeline gegen Berlin
Riesiger Hamburger Trinkwasserbehälter außer Betrieb
Drei Tote bei Brand im Sauerland
Kanzlerin als Ehrenbürgerin: Templin vor dem Merkel-Besuch
Raus aus der Winterjacke - Sonnenschein über Deutschland