NEWSHUB
Die neue Bewegung
10.01.2019 07:59 Uhr
dpa story - Zero-Waste: Am Besten ganz ohne Verpackungsmüll

Berlin, 10.01.19: Milena Glimbovski ist die Gründerin eines kleinen Lebensmittel-Geschäfts in Berlin. Das besondere an dem Laden: Die Kunden müssen die Verpackung für die Waren selbst mitbringen. Damit steht Glimbovski für die Zero-Waste-Bewegung: Menschen, die Müll so gut wie möglich vermeiden, aus Sorge um Plastik im Meer, um Ressourcenverbrauch und CO2-Ausstoß. O-TON Milena Glimbovski, Gründerin von «Original Unverpackt» «Ich hab schon immer sehr ökologisch gelebt. Ich konnte aber diese eine Sache im Alltag nicht ändern, nämlich auf Verpackung zu verzichten. Die Industrie bot mir keine Alternativen, also habe ich sie mir selber geschaffen» Beim Start ihres Ladens 2014 musste sie noch erklären, warum Verpackungsmüll ein Problem ist. Heute gibt es bereits etliche Nachahmer. O-TON Milena Glimbovski «Man könnte denken, ich habe nur ein paar Verpackungen eingespart über die Jahre. In Wirklichkeit haben wir eine ganze Zero-Waste-Bewegung ausgelöst. Es gibt jetzt in Deutschland mehr als 80 "Unverpackt"-Läden. Es geht auf die Hunderte zu. / Und jeder einzelne Laden inspiriert unglaublich viele Kunden. Ich glaube dadurch haben wir schon einiges bewegt.» Für ihr Engagement wurde Milena Glimbovski auch schon belohnt. Der Berliner Senat kürte sie 2018 zur Unternehmerin des Jahres.

Auch interessant
Nachgefragt: Wollen Sie ein Tempolimit auf Autobahnen?
Über Mode: Die Berliner Fashion Week im Wandel
Tausende Jugendliche demonstrieren für mehr Klimaschutz
Deutscher jetzt ältester Mensch der Welt?
Lastzug kracht auf A7 durch Mittelleitplanke
So bibbert Deutschland