NEWSHUB
Messerattacke im Bus
09.01.2019 11:50 Uhr
Prozess gegen psychisch kranken Linienbus-Attentäter beginnt

Lübeck, 09.01.19: Ein halbes Jahr nach einer Messerattacke in einem Lübecker Linienbus, beginnt jetzt der Prozess gegen den 34-jährigen Angeklagten. Der psychisch kranke Mann hatte in einem voll besetzten Linienbus Feuer gelegt und mit einem Messer wahllos auf Fahrgäste eingestochen. Zwölf Menschen wurden verletzt, ein junger Mann lebensgefährlich. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Deutsch-Iraner versuchten Mord in 48 Fällen vor. Der Angeklagte ist nach einem vorläufigen Sachverständigengutachten wegen einer paranoiden Schizophrenie nicht schuldfähig. Das Gericht muss deshalb über seine Unterbringung in der Psychiatrie entscheiden. Ein Urteil wird Mitte März erwartet.

Auch interessant
Aufsitzen! - Polizei stellt «Rescue Seat» vor
Über Mode: Die Berliner Fashion Week im Wandel
Proteste bei Eröffnung von Google-Büro in Berlin
Totale Mondfinsternis: «Blutmond» war gut sichtbar
Sport, Diät, Kein Alkohol - Bleibt es beim guten Vorsatz?
Deutsches U-Boot sticht in See: Teilnahme an Manövern