NEWSHUB
Die Sängerin spricht über Erfolge und Rückschläge
07.12.2018 13:36 Uhr
Ariana Grande: Es war das schlimmste Jahr meines Lebens

New York, 07.12.2018: Ein Nummer-Eins-Album und Preise, aber auch Trennung und Trauer: Für US-Popsängerin Ariana Grande war das Jahr 2018 so gegensätzlich wie kein anderes. Bei einer Preisverleihung in New York sagte die 25-Jährige am Donnerstagabend: «Ich finde es interessant, dass dies eines der besten Jahre meiner Karriere war und das schlimmste meines Lebens. Viele schauen vielleicht zu mir auf und denken, ich hätte alles im Griff. Aber was mein Privatleben angeht, habe ich keine Ahnung, was ich mache.» Vor einigen Wochen trennte sich die Sängerin von ihrem Verlobten, dem Komiker Pete Davidson. Ihr Ex-Freund, der Rapper Mac Miller, starb im September mit 26 Jahren. Beruflich ging es dagegen steil bergauf: Das US-Magazin «Billboard» wählte sie zur Frau des Jahres. Ihr Album «Sweeter» erreichte in den USA Platz 1. Den Tränen nahe gab sie ihren Fans trotzdem noch einen Rat mit auf den Weg: «Wenn du jemand bist, der nicht weiß, was das nächste Kapitel für dich bereithält: Du bist nicht alleine damit.»

Auch interessant
Gerard Butler postet Foto von qualmenden Haustrümmern
Rückblick: Diese Promis haben uns 2018 verlassen
Das sind die Gewinner der Golden Globes
Sandra Bullock holt sich Schrammen bei Dreharbeiten
«Du dumme Schlampe» - Wenn Hass im Netz auf Frauen trifft
Kardashian und West bekommen viertes Kind