NEWSHUB
Vom Chorknaben und Einzelkind zum Superstar der Siebziger
07.01.2019 13:49 Uhr
Gründer von Led Zeppelin: Jimmy Page wird 75

London, 08.01.19: Mit seinem zurückgebundenen weißen Haar wirkt Jimmy Page eher wie ein klassischer Komponist als der geniale Bandleader. Mit seinen Gitarrensoli brachte er Stadien weltweit zum Ausrasten. Der Gründer von Led Zeppelin war einst für seinen rasanten Lebensstil zwischen Sex, Drugs und Rock' n' Roll berüchtigt. Nun wird Jimmy Page 75 Jahre alt. Der kleine Jimmy war ein Chorknabe und Einzelkind, die Mutter Arztsekretärin, der Vater Personalleiter. Wenig deutete darauf hin, dass Jimmy einmal Musikgeschichte schreiben würde. Doch ein Umzug in einen Londoner Vorort veränderte sein Leben, erinnert sich der Jubilar Jahrzehnte später in einem seltenen Interview mit «GQ». Zitattafel Jimmy Page, Gründer von Led Zeppelin «Im Haus gab es eine Gitarre. Sie war einfach nur da, wie eine Skulptur. Diese Gitarre war wie ein Intervention.» 1968 gründete er Led Zeppelin mit Robert Plant am Mikrofon, Schlagzeuger John Bonham sowie Bassist und Keyboarder John Paul Jones. Der Rest ist Geschichte: Mitte der 70er Jahre waren sie eine der größten und bekanntesten Bands der Welt. Die Titel «Whole Lotta Love» und «Stairway to Heaven» werden Jahrhundertsongs. Bis heute haben Led Zeppelin schätzungsweise 200 bis 300 Millionen Platten verkauft. O-Ton Jimmy Page «Ich habe Led Zeppelin immer so gesehen, dass wir vom ersten Tag an, die best mögliche Qualität erreichen wollten.» 1980 brach die Band auseinander. Anders als Zeppelin-Sänger Robert Plant, der seither erfolgreich seine eigenen Projekte verfolgt, betätigt sich Page eher als musikalischer Nachlassverwalter. Im vergangenen Jahr feierte Led Zeppelin 50-jähriges Bandjubiläum mit zwei neuen Playlisten im Streaming und sie haben das neue Buch «Led Zeppelin by Led Zeppelin» vorgestellt. Nun wird eine Legende 75. Happy Birthday Jimmy!

Auch interessant
Prominenter Neuzugang: Xavier Naidoo in der Superstar-Jury
Einfach singen: Wie Seelenklempner Stress bewältigen
Startenor Andrea Bocelli bringt neues Album raus
Rita Ora kann das «mit der Liebe» nicht
Mark Forster vom Erfolg am Ballermann überrascht
Mark Forster wird auf seinem neuen Album persönlich