NEWSHUB
Merkel auf zweitägiger Japanreise
04.02.2019 11:56 Uhr
Merkel von Japans Regierungschef Abe empfangen

Tokio, 04.02.19 - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist in Tokio von Ministerpräsident Shinzo Abe mit militärischen Ehren zu einem zweitägigen Besuch in Japan empfangen worden. Bei dem anschließenden Gespräch dürften vor allem die Aufkündigung des INF-Vertrags zum Verzicht auf atomar bewaffnete Mittelstreckenwaffen zwischen den USA und Russland sowie die Lage in Venezuela zur Sprache kommen. Merkel und Abe wollen zudem über die Vorbereitung des G20-Gipfels Ende Juni in Osaka sprechen. Auch wird erwartet, dass sich die Kanzlerin und Abe angesichts der protektionistischen Politik von US-Präsident Donald Trump öffentlich zu Multilateralismus und freiem Welthandel bekennen.

Auch interessant
AfD-Europawahlversammlung: Gesprächsstoff Poggenburg
Steinmeier: Reformkurs Äthiopiens auch Chance für Kultur
Merkel und Abe beschwören freien Welthandel
Premierministerin May präsentiert Brexit-Vorstellungen
Brexit: May-Day in Brüssel
Nach Datenleck: Dobrindt warnt vor voreiligen Debatten